news

VonFrank

Corona Frühjahr 2021

Nun ist das erste Corvid19-Jahr vorbei, welches unser berufliches, soziales, emotionales, kulturelles und sportliche Umfeld nahhaltig verändert hat.

Auch in diesem Frühjahr können wir uns noch nicht in altbewährter Formation zum gemeinsamen Trainieren und/oder Radfahren treffen.

Erst wenn die Regierung von Schleswig-Holstein eine Freigabe zum gemeinsamen Sport erlässt, können wir uns wieder unserem Hobby voll und umfänglich hingeben.

Bleibt solange alle tapfer und vor allem gesund

VonFrank

Web-Shop Frühjahr 2021

Um sich mit Radsportklamotten einzukleiden haben wir auch in diesem Frühjahr den Web-Shop wieder aufgemacht.

mehr dazu in unsere WA-Gruppe „Trikots-Info“


Nachtrag April 2021:

Alle Kleidungsstücke sind im Büro Perfekte Netze GmbH, in Trittau angekommen und können abgeholt werden.

VonMarco Kenk

Spendensammlung abgeschlossen!

Im Dezember und Januar lief unsere Sammelaktion für den Radsport-Nachwuchs in Ecuador und Gambia: Sach-Spendensammlung für Radsport-Nachwuchs in Ecuador und Gambia – Cycling Team Holstein . de

Nun sind alle Sachen zusammengetragen und das Ergebnis kann sich sehen lassen:

An „Soft-Wear“ ist ein sehr großer Karton mit über 16 kg Bekleidung zusammengekommen.

 

 

Die „Hard-Ware“ verteilt sich auf insgesamt 4 Karton mit insgesamt 38,6 kg Fahradteilen: Angefangen von einem fast kompletten Cyclocross-Rad über mehrere Laufräder, Lenker, Sattelstützen und Sätteln, Vorbauten, Pedale, Schuhe, Pumpen, Reifen, Schläuche, Ketten, Kettenblätter und Ritzel – fast alles keine Neuteile, aber vieles davon noch für viele Kilometer gut. Sogar eine Portozuschuss-Spende gab es noch, so dass der Versand auch schon fast zur Hälfte gedeckt ist.

 

 

 

Vielen Dank an alle fleißigen Spender!

Jetzt muss ich nur noch auf den Paketmann warten, damit die gestapelten Kartons auf ihren Weg gehen können.

 

VonMarco Kenk

Sach-Spendensammlung für Radsport-Nachwuchs in Ecuador und Gambia

Über das Tour-Forum habe ich Kontakt zu Wolfgang Brandl. Der bringt gespendete Radsport-Utensilien nach Gambia und Ecuador, um dort Jugendlichen den Radsport zu ermöglichen. In 2019 wurde auch einmalig mehrere große Pakete in die Ukraine geschickt.

Seine Spendenaufrufe im Forum habe ich einmal zusammengefasst (siehe den blauen Text ganz unten): Es wäre schön, wenn ihr Zuhause schaut, ob nicht noch ein paar Teile, Komponenten und Bekleidung ungenutzt herumliegen und ihr diese dann spenden mögt.

Den Versand der gesammelten Sachen an Wolfgang werde ich dann übernehmen – es kann gut sein, dass da ein größerer Karton zusammen kommt und das Porto teurer wird, aber das ist dann ja für einen guten Zweck: Jörg hat schon Teile/Rahmen vom Schlachtfest seines alten Canti-Crossers avisiert…

Ihr könnt die Sachen natürlich nicht nur bei mir in Schürensöhlen abgeben:
Da ich für das Einsammeln/Abliefern für die allermeisten CTH’ler ja nicht sehr zentral wohne, habe ich ein paar „Sammeldepots“ organisiert.

Ihr könnt eure Sache auch in

Mölln (Dirk)
Schwarzenbek (Frank) und
Trittau (Cäcilia + Stephan)

abgeben.

Die Sammlung ist offen bis Ende Januar. Anfang Februar werde ich alles zusammentragen und dann ein (hoffentlich) großes & schweres Paket an Wolfgang schicken, damit der die Sachen dann bei seiner nächsten Reise im Frühjahr mitnehmen kann.

Euch allen bereits im Voraus „VIELEN DANK“ für die Untersützung!

 

SPENDENAUFRUF

Ich bitte alle aus dem Forum an meiner Spendenaktion teilzunehmen (egal in welcher Form):

Jeder von euch hat Teile, Zubehör oder Kleidung im Keller und Schrank, die er nicht mehr verwendet, aber diese noch gut genug wären um jemanden anderen zu erfreuen.

Was wird unterstützt?
Projekt 1: Radteam aus Gambia
Unter der Leitung von Sarjo Ceesay (aus Gambia) unterstütze ich eine wachsende Radsportlergemeinschaft in Gambia. Durch die Spenden ermöglich wir ihnen überhaupt Rad zu fahren und später auch an Wettkämpfen teilzunehmen. Sarjo ist ein Vorbild in seinem Land, er arbeitet ehrenamtlich als Trainer und bildet seine Jugend aus.

Projekt 2: Nachwuchsarbeit in Ecuador
Wir wollen Kinder und Jugendliche das Radfahren in Ecuador ermöglichen. Es gibt einige Talente, die wir fördern wollen, aber auch normale Kinder, denen wir den Zugang zum Radsport ermöglichen wollen.

In 2019 wurde auch einmalig mehrere große Pakete in die Ukraine geschickt.

Was kannst du tun?
Sortiere deinen Schrank und Keller aus und sende mir teile zu (Adresse gibt es per privater Nachricht).
Es wird im Prinzip alles benötigt:
– Radsportkleidung
– Radzubehör
– Radteile (Lenker, Pedale, Sättel, Ketten, Mäntel, Schläuche…)
– Ganze Fahrräder oder Laufräder

– Helme
– Radtachos
– und und und
Alles was in einem verwendbaren und brauchbaren Zustand ist, dabei ist es nicht wichtig wie neu es ist. Es können auch ältere Sachen verwendet werden (z.B. 9-fach Ketten)
Die Sachen kommen 1:1 ohne Weiterverkauf oder ähnliches bei den Projekten an.

 

Wenn jemand eine alte GoPro oder ein altes Smartphone hat, diese können auch gespendet werden. Wir wollen damit das Triathlon/Radsport Team aus Gambia ausstatten, damit sie ihr Training auf Strava bringen können und auch mal eine Schwimm-Analyse machen können.

Natürlich gibt es auch einige Dinge die nicht gebraucht werden können:
– Generell ist es in beiden Ländern relativ warm und konstantes Wetter, d.h. es werden keine Ultra-Thermo Sachen gebraucht. Regenjacken oder Langarmsachen sind aber sehr gut!
– Sachen größer XL werden generell nicht benötigt, weil die Menschen dort kleiner und schmäler sind
– Sachen die nicht versendet werden können (z.B. CO2 Patronen)

Die Sachen werden grob sortiert (z.B. bestimmte Dinge werden in Ecuador eher benötigt als in Gambia und umgekehrt) und dann von mir im Flieger mitgenommen. Ich habe einen Radkoffer angemeldet und 2 normale 23kg Koffer.

Was kann ich tun wenn ich keine Radteile habe?
Gerne kannst du dich mit an den Reise- und Transportkosten finanziell beteiligen, diese werden aktuell komplett von mir übernommen.
Oder du informierst deine Freunde darüber und/oder teilst diesen Beitrag.



Wer gerne weitere Projekte unterstützen möchte, kann sich gerne bei folgenden Teams aus seiner Gegend melden:
– Embrace The World Cycling
– BIKE AID e.V. (BIKE AID Pro Cycling Team)

 

Hier noch ein Video von Djimmi, den wir bereits 2016 ausgestattet haben (aus Kongo):
https://www.tagesschau.de/videoblog/…kongo-101.html

Hier findet ihr ein Video von den Sachen, die nach Gambia und Senegal gehen.
https://vimeo.com/234281508

Hier noch ein Artikel aus meiner örtlichen Zeitung:
http://www.mittelbayerische.de/region/schwandorf-nachrichten/der-radsportprofi-mit-dem-doppelherz-21416-art1577155.htm

VonFrank

23.10.2020 herbstliches Team-Treffen

Als eine Form von „verantwortungsbewusster Selbstbeschränkung“ hat das Treffen nicht stattgefunden, sondern ist bis auf Weiteres verschoben.

Sobald es die Lage problemlos zulässt, werden wir einen neuen Anlauf nehmen.

… ich möchte Euch einladen, die Rennrad-Saison 2020 in geselliger Runde ausklingen zu lassen.
Über ein zahlreiches Erscheinen würde ich mich besonders freuen.

In unserem Atrium können wir die Corona-Hygiene-Regeln lockern einhalten.

Für eine kleine Auswahl von nicht alkoholischen Getränken sowie Knabbereien sorge ich als Gastgeber.

Zusätzlich würde ich an diesem Abend auch die frisch eingetroffene, aktuelle Herbst-Kollektion übergeben dürfen!

Bitte gebt Bescheid, ob ich mit Euch rechnen darf.

Mehr dazu in unserer CTH-WhatsApp-Gruppe …

VonFrank

27.09.2020 1. Lauf Stevens CCC Kaltenkirchen

…auch WIR waren mit Jörg und Marco am Start, in KaKi vertreten.

Jörg hat das „DING“ nach Hause gefahren…

alle Bilder von Mike .
Die Bilder sind für nichtkommerzielle Zwecke unter Angabe des Fotografen und der Quelle frei verwendbar.
Backlink: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2020/09/27/1-lauf-stevens-ccc-kaltenkirchen-27-09-2020/ .
Anfragen bitte an presse (at) helmuts-fahrrad-seiten.de

VonFrank

16. August 2020 – 240km Wismar und zurück

Nachdem durch Corona dieses Jahr irgendwie alles anders war und wir unsere gemeinsamen Ausfahrten erst wieder im Juli starten konnten, kam der Wunsch auf, unsere angedachten längeren Ausfahrten zu reaktivieren.

Gestartet wurde in den frühen Sonntagmorgenstunden ab Dahmker.

Mit 9 Fahrern und einer Fahrerin sind wir über kleinere, mit dem Rennrad gut zu befahrende Strassen durch Schleswig-Holstein, der Ratzeburger Seeenplatte und im schönen, westlichen Mecklenburg Vorpommern unterwegs gewesen.

Ziel war die Hafenstadt Wismar an der Ostsee.

Im Hafen von Wismar erfuhren wir die Vollkatastrophe in der Gastonomie. Die Bewirtung hat zwar wichtig an seinem Digitaltablett gespielt, aber irgendwie hatte der Service am Kunden noch Entwicklungspotential.

Nach der Stärkung mit Mandarine- und Blaubeerkuchen aus der Tiefkühltruhe setzten wir unsere Runde über den Ostsee-Radwanderweg Richtung Heimat fort.

Mit einer Streckenlänge von ~ 240km und einer Durchschnittstemperatur von mehr als 30°C sind wir alle wieder gesund und munter zuhause angekommen.

Eine „Wiederholung“ wird angestrebt!
(vielleicht dann bei wendiger als 30°C Tages-Durchschnittsttemperatur – aber irgend etwas gibt es ja immer zu meckern…. !)

VonFrank

Stoneman 2020

Nachdem wir Anfang der Radsaison 2020 durch Corona-Auflagen unsere Langtrecken-Ausfahrten (Berlin / HRO / Cuxhaven / Harz) bis auf weiteres ausgesetzt haben, hat Julia am 09. August so ganz nebenbei am „STONEMAN Miriquidi Road 2020“ teilgenommen und sich als Auszeichnung den „goldenen Stein“ mit nach Ratzeburg genommen.
Respekt vor der Langstreckenleistung von 290km durch zwei Länder, 13 „echten“ Rampen im Erzgebirge und in Summe 4.900 Höhenmeter. https://road.stoneman-miriquidi.com/

VonFrank

erster Augustsonntag 2020

bei typischen Hochsommertemperaturen, so um die „20°C“ ging es wieder zum Klingberg. Startpunkt wie immer um 11 Uhr ab Hamfelde.

Dieses mal ging es mit über 10 Fahrern und Fahrerinnen kreuz und quer durch Stormarn, so dass aber auch wirklich die kleinsten Wegstrecken mitgenommen worden sind. (sehr schön!)

VonFrank

Juli 2020 – Donnerstagsrunde

mit zwei kleinen Gruppen, zu je weniger als 10 Fahrern und Fahrerinnen pro Gruppe ging es auch Ende Juli auf „unsere“ Donnerstagsabendrunde durch den Landkreis Stormarn und Herzogstum Lauenburg

Danke Marco für die Bilder