VonFrank

Bei uns im Team wird fleißig spekuliert, ob es dieses Jahr überhaupt möglich sein wird, auch außerhalb des ansässigen Landkreises mit dem Rad eine Fernfahrt zu unternehmen.

Geplant wurde im Februar 2021 eine Tagestour aus dem CTH-Einzugsgebiet zum Harzer Brocken.

Erste Überlegungen wurden schnell in Frage gestellt, weil wir nicht eine garantierte Ankunftszeit sicherstellen konnten und somit auch nicht wussten, ob dann noch eine Bahn uns wieder nachhause  fährt. Auch ist die Fitness des Teams noch nicht so homogen, dass alle die Anreise gleich gut überstehen und dann noch die letzten ~1.000 Höhenmeter den „Brocken“ hochkommen!

Durch die Corona-Einschränkungen im touristischen Bereich, wissen wir im Moment auch nicht so wirklich, wo können wir uns für die Rückreise wieder frischmachen können.

Wo können wir uns waschen / duschen und  umziehen, damit unsere „Mitmenschen“ uns ertragen können? Es gibt ja den Spruch, jemanden gut riechen können …!

Kurzum haben wir gedacht, wir fahren einfach mal anders herum.

Nun sieht die Planung eine „nächtliche“ Anreise in den Harz vor, so dass wir in den frühen Morgenstunden den „Berg“ erklimmen können.

Wenn alles gut läuft sind wir spätestens um 10 Uhr wieder „unten“ und können dann mit dem Rad die anstehenden 260km wieder nachhause fahren.

In der Gruppe könnte eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 28-29km/h gefahren werden. Mehr sollten wir im Moment nicht anstreben. Ziel sollte es lieber sein, mit viel Spaß und Freude die Fahrt GEMEINSAM zu fahren. Statt im Tunnelblick die Windkante zu erwischen, sollten wir bewusst die Eindrücke aus der Natur und der Umgebung wahrnehmen!

Wenn die Streckenverläufe es dann noch zulassen, sollten wir auf Teilstrecken im „Belgischen Kreisel“ fahren. Entscheidend ist, wie gut die Gruppe funktioniert. Für das Funktionieren der Gruppe ist ein stetiges Wechseln vorne notwendig und von Bedeutung.

Der Streckenverlauf ist derzeitig parallel zur B4 geplant. Gerne können wir in unserer WA-Gruppe die Route noch besprechen, bzw. gibt es bestimmt jemanden, der die Wegstrecke schon in Teilen gefahren ist.

Bei ca. der Hälfte der Wegstrecke ist gegen 15Uhr eine gemeinsame Stärkung bei Pizza / Pasta (to go) einzuplanen.

Spätestens nach einer 1-stündigen Verstärkungspause sollte der Zug dann weiter die letzten ~120 km Richtung Heimat fahren können.

Gegen 21 Uhr müssten wir dann eigentlich alle wieder zuhause sein (wenn denn keiner unterwegs verloren gegangen ist!)  ;o}

Wir brauchen:

  • Team-Fahrzeug
  • Team-Fahrzeug-Fahrer
  • Guten Wind
  • Fitte Beine
  • Viele nahrhafte Hafer-/Vollkornriegel (Gel nur für die letzten Kilometer), Bananen, etc.
  • Getränkepulver
  • Tolles Wetter
  • Teamgedanken
  • Rasenden Reporter und Fotograf
VonFrank

Corona Frühjahr 2021

Nun ist das erste Corvid19-Jahr vorbei, welches unser berufliches, soziales, emotionales, kulturelles und sportliche Umfeld nahhaltig verändert hat.

Auch in diesem Frühjahr können wir uns noch nicht in altbewährter Formation zum gemeinsamen Trainieren und/oder Radfahren treffen.

Erst wenn die Regierung von Schleswig-Holstein eine Freigabe zum gemeinsamen Sport erlässt, können wir uns wieder unserem Hobby voll und umfänglich hingeben.

Bleibt solange alle tapfer und vor allem gesund

VonFrank

Web-Shop Frühjahr 2021

Um sich mit Radsportklamotten einzukleiden haben wir auch in diesem Frühjahr den Web-Shop wieder aufgemacht.

mehr dazu in unsere WA-Gruppe „Trikots-Info“


Nachtrag April 2021:

Alle Kleidungsstücke sind im Büro Perfekte Netze GmbH, in Trittau angekommen und können abgeholt werden.

VonFrank

23.10.2020 herbstliches Team-Treffen

Als eine Form von „verantwortungsbewusster Selbstbeschränkung“ hat das Treffen nicht stattgefunden, sondern ist bis auf Weiteres verschoben.

Sobald es die Lage problemlos zulässt, werden wir einen neuen Anlauf nehmen.

… ich möchte Euch einladen, die Rennrad-Saison 2020 in geselliger Runde ausklingen zu lassen.
Über ein zahlreiches Erscheinen würde ich mich besonders freuen.

In unserem Atrium können wir die Corona-Hygiene-Regeln lockern einhalten.

Für eine kleine Auswahl von nicht alkoholischen Getränken sowie Knabbereien sorge ich als Gastgeber.

Zusätzlich würde ich an diesem Abend auch die frisch eingetroffene, aktuelle Herbst-Kollektion übergeben dürfen!

Bitte gebt Bescheid, ob ich mit Euch rechnen darf.

Mehr dazu in unserer CTH-WhatsApp-Gruppe …

VonFrank

27.09.2020 1. Lauf Stevens CCC Kaltenkirchen

…auch WIR waren mit Jörg und Marco am Start, in KaKi vertreten.

Jörg hat das „DING“ nach Hause gefahren…

alle Bilder von Mike .
Die Bilder sind für nichtkommerzielle Zwecke unter Angabe des Fotografen und der Quelle frei verwendbar.
Backlink: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2020/09/27/1-lauf-stevens-ccc-kaltenkirchen-27-09-2020/ .
Anfragen bitte an presse (at) helmuts-fahrrad-seiten.de

VonFrank

16. August 2020 – 240km Wismar und zurück

Nachdem durch Corona dieses Jahr irgendwie alles anders war und wir unsere gemeinsamen Ausfahrten erst wieder im Juli starten konnten, kam der Wunsch auf, unsere angedachten längeren Ausfahrten zu reaktivieren.

Gestartet wurde in den frühen Sonntagmorgenstunden ab Dahmker.

Mit 9 Fahrern und einer Fahrerin sind wir über kleinere, mit dem Rennrad gut zu befahrende Strassen durch Schleswig-Holstein, der Ratzeburger Seeenplatte und im schönen, westlichen Mecklenburg Vorpommern unterwegs gewesen.

Ziel war die Hafenstadt Wismar an der Ostsee.

Im Hafen von Wismar erfuhren wir die Vollkatastrophe in der Gastonomie. Die Bewirtung hat zwar wichtig an seinem Digitaltablett gespielt, aber irgendwie hatte der Service am Kunden noch Entwicklungspotential.

Nach der Stärkung mit Mandarine- und Blaubeerkuchen aus der Tiefkühltruhe setzten wir unsere Runde über den Ostsee-Radwanderweg Richtung Heimat fort.

Mit einer Streckenlänge von ~ 240km und einer Durchschnittstemperatur von mehr als 30°C sind wir alle wieder gesund und munter zuhause angekommen.

Eine „Wiederholung“ wird angestrebt!
(vielleicht dann bei wendiger als 30°C Tages-Durchschnittsttemperatur – aber irgend etwas gibt es ja immer zu meckern…. !)

VonFrank

Stoneman 2020

Nachdem wir Anfang der Radsaison 2020 durch Corona-Auflagen unsere Langtrecken-Ausfahrten (Berlin / HRO / Cuxhaven / Harz) bis auf weiteres ausgesetzt haben, hat Julia am 09. August so ganz nebenbei am „STONEMAN Miriquidi Road 2020“ teilgenommen und sich als Auszeichnung den „goldenen Stein“ mit nach Ratzeburg genommen.
Respekt vor der Langstreckenleistung von 290km durch zwei Länder, 13 „echten“ Rampen im Erzgebirge und in Summe 4.900 Höhenmeter. https://road.stoneman-miriquidi.com/

VonFrank

erster Augustsonntag 2020

bei typischen Hochsommertemperaturen, so um die „20°C“ ging es wieder zum Klingberg. Startpunkt wie immer um 11 Uhr ab Hamfelde.

Dieses mal ging es mit über 10 Fahrern und Fahrerinnen kreuz und quer durch Stormarn, so dass aber auch wirklich die kleinsten Wegstrecken mitgenommen worden sind. (sehr schön!)

VonFrank

Juli 2020 – Donnerstagsrunde

mit zwei kleinen Gruppen, zu je weniger als 10 Fahrern und Fahrerinnen pro Gruppe ging es auch Ende Juli auf „unsere“ Donnerstagsabendrunde durch den Landkreis Stormarn und Herzogstum Lauenburg

Danke Marco für die Bilder

VonFrank

COVID19 – erste Lockerungen

Durch die aktuelle, seit 8. Juni 2020 für Schleswig-Holstein geltende Landesverordnung dürfen nun wieder Gruppen von bis zu 10 Leuten gemeinsam Sport ausüben.
Diese Lockerung nehmen wir gerne an, um uns nun wieder sonntags um 11 Uhr in Hamfelde/Stormarn und donnerstags um 18 Uhr in Trittau zu treffen.
Zu unserem eigenen Wohl und unserer Mitmenschen werden wir natürlich vor/während/nach den gemeinsamen Trainingsausfahrten alles Gebotene tun und alles Verbotene lassen, um die weitere Verbreitung des Virus bestmöglich zu verhindern.